thermaset_logo

POLYESTER – EPOXID PULVERLACKE

Werden auf Basis der extra ausgewählten Harzen hergestellt, was die harte und dauerhafte Beschichtung zu erlangen ermöglicht, die charakteristisch für die Epoxid – Beschichtungen ist; überdies zeichnet sie sich durch außergewöhnliche Wӓrmestabilitӓt und mechanische Widerstandsfähigkeit aus.

Sie werden typisch dort angewendet, wo die Widerstandsfähigkeit von hoher Qualität für die dekorative Ausführung der Oberfläche zu erwarten ist, also im Bereich der Haushaltsgeräte und der Büromöbel. Im Falle der Auflösungen, die die höchste Wӓrmestabilitӓt und Widerstandsfähigkeit gegen äußere Einflüsse erfordern, sollen die Polyester- Pulverlacke ihre Anwendung finden.

Epoxid - Polyester Pulverlacke

Anwendungsgebiete

Art der Oberflӓchenausführung

  •   TLM – G Epoxid Polyester Glanz
  •   TLM – S Epoxid Polyester Halbglanz

Eigenschaften der Beschichtungen

  • Die Testpanels. Die Dicke der Beschichtung 50 Mikronen, die auf dünnes durch das Zinkphosphatieren gesichertes Blech beschichtet wurde.

Die Dicken der Beschichtung

  •   Minimum – 40 Mikrone
  •   Bevorzugt – 50 – 60 Mikrone

Die Größe von Molekülen

  •   100% unter 90 Mikrone

Architektonische Pulverlacke

Spezifisches Gewicht

  •   1,3 – 1,8 je nach Farbe und Oberflӓchenausführung

Härtungsverfahren

  •   TLM – G Schnellhärten – Ausbrennen in der Niedrigtemperatur
  •   TLM – S Standardhärten

Lagern

  •   Lagern in der Temperatur unter 25 Grad an dem trockenen Ort.

Haltbarkeitstermine

Epoxy Powders

POLYESTER – EPOXID PULVERLACKE

Polyester Pulverlacke

Mit Nylon modifizierte Pulverlacke

Die physischen Eigenschaften der Beschichtungen

TLM-S TLM-G
Elastizität BS3900 E1 Pass mm 6 5
Penetration Unterboden BS3900 E2 Pass kg 4 4
Widerstandsfähigkeit gegen Schlage BS1391
Direkt Pass in lbs 80 100
Umgekehrt Pass in lbs 80 100
ERICHSEN -Tiefungsprobe BS3900 E4 Pass mm 6 8
Haftfähigkeit (Gitter) BS3900 E6 Pass % 100 100

Die Umwelteigenschaften

TLM-S TLM-G
Widerstandsfähigkeit gegen Feuchtigkeit BS3900 F2 Pass Stunden 1000 1000
Widerstandsfähigkeit gegen Salzbespritzung ASTM B117 Pass Stunden 1000 1000
Widerstandsfähigkeit gegen Wasser BS3900 G2 Pass Stunden 1000 1000

Postforming Pulverlacke

Spezialpulverlacke

Anwendungsgebiete

  • Geeignet zur Nutzung in den speziellen automatischen oder Handgeräten zur elektrostatischen Entladung, wie auch in der triboelektrischen Applikationsgerӓten.

Vorbearbeitung

  • Die grundsätzliche Sache ist die Sicherung, dass die zu beschichtende Oberfläche frei von Staub, Rost, Schuppen und Ölen, u.ӓ. ist. Zwecks der Sicherung der langwierigen Widerstandsfähigkeit gegen Korrosion ist es notwendig die chemische Vorbearbeitung der Oberfläche vorzunehmen. Mehr Informationen wurden in unserer Publizierung „Anwendung der Pulverlacke“ dargelegt.

Widerstandsfähigkeit gegen Kochen im Wasser

  • Keine Blasen nach 50 Stunden des Kochens.

Widerstandsfähigkeit gegen Wasch und Reinigungsmittel

  • Keine Blasen nach 50 Stunden des Kochens in der Tide - 2% – Lӧsung.

Widerstandsfähigkeit gegen Verdünnungsmittel / chemische Widerstandsfähigkeit

  • Gute Widerstandsfähigkeit gegen Sӓuren, Basen und Verdünnugsmittel in der Raumtemperatur. Die Beschichtungen können mit der aufgelösten Asotsӓure, Ketonen und Trichloräthylen reagieren. Wir verweisen Sie auf „Chemische Widerstandsfähigkeit der Pulverlacke“.

Widerstandsfähigkeit gegen äußere Einflüsse

  • Geringes Mehlen kann nach sechs Monaten auftreten, aber die Schutzeigenschaften werden aufrechterhalten, unter der Bedienung, dass der Untergrund richtig vorbereitet wurde.

Informationen zur Arbeitssicherung und Arbeitshygiene

  • Gemäß den Vorschriften für Arbeitssicherung und Arbeitshygiene, veröffentlicht von dem britischen Verein der Lackierer, in der Broschüre „Applikation der Pulverbeschichtungen durch die „elektrostatische Bedämpfung“ soll man die Hinweise zu befolgen. Die Kopien sind auf Wunsch zugänglich. Um das Einatmen des Pulvers aus der Luft zu vermeiden, sollen die Filtermasken angewendet werden, die die Luft filtrieren. Man muss auch den Kontakt des Pulvers mit der Haut meiden, und alle Sedimente mit dem Seifenwasser zu beseitigen. Manche Pulver, hauptsächlich von der hellroten und gelben Verfärbung enthalten die Pigmente, die aus Blei, Chrom und Cadmium gewonnen werden. Weitere Informationen wurden in unserem Teil Arbeitssicherheit und Arbeitshygiene angegeben.

Vermerke und Vorbehalte

  • Die von uns zugänglich gemachten Angaben und die Verkausfdokumentation werden zwecks der Lieferung allgemeiner Informationen zu dem Produkt herausgegeben. Wegen Unterschiedlichkeit der Bedingungen, in denen die Produkte genutzt werden können oder diese Informationen ihre Anwendung finden können, tragen wir keine Verantwortlichkeit für die Verluste, Schäden oder Unfälle jeglicher Art [oder die Verstöße gegen Patentrechte], die aus der Anwendung der Applikation, Information oder Produkten hervorgehen können. Zwecks der konkreten Bestätigung irgendwelcher von Informationen zu dem Produkt oder Nutzung und Anwendung bitten wir Sie sich an uns schriftlich zu wenden.