thermaset_logo

CHEMISCHE WIDERSTANDSFÄHIGKEIT

Die Informationen zu der chemischen Widerstandsfähigkeit der Pulverlacke gegen verschiede chemische Substanzen. Angaben aus den Prüfungen zu der Widerstandsfähigkeit gegen das Eintauchen in der Temperatur 20 Grad Celsius.

Vermerke und Vorbehalte

Die von uns zugänglich gemachten Angaben und die Verkausfdokumentation werden zwecks der Lieferung allgemeiner Informationen zu dem Produkt herausgegeben. Wegen Unterschiedlichkeit der Bedingungen, in denen die Produkte genutzt werden können oder diese Informationen ihre Anwendung finden können, tragen wir keine Verantwortlichkeit für die Verluste, Schäden oder Unfälle jeglicher Art [oder die Verstöße gegen Patentrechte], die aus der Anwendung der Applikation, Information oder Produkten hervorgehen können. Zwecks der konkreten Bestätigung irgendwelcher von Informationen zu dem Produkt oder Nutzung und Anwendung bitten wir Sie sich an uns schriftlich zu wenden.

PULVERTYPEN & EIGNUNG

EPOXID POLYESTER - EPOXID
HÄRTE Ausgezeichnet Sehr gut
ELASTIZITÄT Ausgezeichnet Ausgezeichnet
STABILITÄT Durchschnittlich Ausgezeichnet
KORROSIONSSCHUTZ Nicht empfohlen Ausgezeichnet
CHEMISCHE WIDERSTANDSFÄHIGKEIT Ausgezeichnet Sehr gut
EIGENSCHAFTEN DER APPLIKATION Ausgezeichnet Sehr gut
+ gute Widerstandsfähigkeit ± beschränkte Widerstandsfähigkeit schlechte Widerstandsfähigkeit
TYPES & SUITABILITY EPOXID Epoxid - Polyester Polyester
Trinkwasser + + +
Salzwasser + + +
Schwefelsӓure 10% + + +
Schwefelsӓure Konzent. - - -
Chlorwasserstoffsӓure 10% + + +
Chlorwasserstoffsӓure Konzentr. ± ± ±
Salpetersӓure 10% ± - -
Salpetersӓure konzentr. - - -
Phosporsӓure 50% + + +
Kaustische Soda 10% + ± +
Kaustische Soda 30% + - ±
Ammoniak 10% ± ± ±
Essigsӓure 10% + + +
Weinsӓure 5% + + +
EPOXID Epoxid - Polyester Polyester
Milchsӓure 10% + + +
Etylalkohol 96% + + +
Methyl, Ethyl, Keton ± - -
Aceton - ± -
Erdӧl + + +
Tricholethylen - - -
Glycerol + + +
Tricholethylen + + +
Toluen + ± ±
Methylchlorid - - -
Wasserstoffperoxid 3% ± - -
Cyclohexanon - - -
Leinӧl + + +
Durchdrignsӧl + + +

Der Staub oder Salzsubstanzen können physisch zwischen die Sicht der Pulverbeschichtung und den Gegenstand gelangen, der beschichtet wird, indem die nicht ganze Bindung der Beschichtung verursacht wird. Man muss vorsichtig sein um zu sichern, dass der Gegenstand, der beschichtet werden soll, entsprechend gereinigt ist.

Die Beschichtungen er Pulverlacke haften nicht an den Öloberflӓchen, Fettoberflӓchen oder Wachsoberflӓchen. Die organoleptische Methode der Aufdeckung von Ölen ist nicht genügend gut, denn die Öle und sonstige Substanzen nicht immer auf diese Art und Weise aufgedeckt werden können. Sowohl das Reinigen mit dem Wasser unter hohem Druck und das Kugelstrahlen garantieren nicht die ganze Beseitigung der Ölsubsatnzen. Die beste Lösung für die Entfettung ist die Anwendung von Chemikalien.

Feuchtigkeit kann Problem sowohl in Form von den Wassertropfen, wie auch von der hohen Feuchtigkeit sein. Die Feuchtigkeit kann sowohl statisch, wie auch migrisch sein. Man muss immer darauf achten, dass in dieser Situation der entsprechende Pulverlack angewendet wird. Viele Typen von Pulverlacken werden nicht an den feuchten Oberflächen anhaften, indem die Migration der Feuchtigkeit und die Bildung von den mit dem Wasser aufgefüllten Blasen ermöglicht werden.

ARBEITSSICHERHEIT UND ARBEITSHYGIENE

Die Dokumentation zu den Aspekten der Arbeitssicherheit und Arbeitshygiene der hitzehӓrtbaren Lacke, die die folgenden Gebiete umfasst, wie die Gefährdung, Explosion, Toxizität, die Materialien der Charakteristik u.ӓ.

Es sind viele Ursachen für die Misserfolge und schlechte Resultate bei der Anwendung von Pulverlacken. Sie können durch die schlechte Anwendung und schlechte Praktika von Qualitӓtssicherung verursacht werden. Unten befindet sich die Liste, warum der der Prozess der Beschichtung mit den Pulverlacken misslingen kann.

Die ultraviolette Sonnenstrahlung verursacht die Zersetzung und die Einteilung der Pulverbeschichtungen. Die Beschichtungen können sich entfärben, bröckeln und es können Risse entstehen.

Sie können die Oberfläche verunreinigen, die bedeckt während der Beschichtung war und sie können die Korrosion des Gegenstandes verursachen, indem sie zu den früheren Beschädigungen der Beschichtung führen können. Das bestätigt den Bedarf nach den guten Arbeitsbedingungen mit den strikten Qualitätsprozeduren.

Die einzige Beschichtung trägt das Risiko der Beschädigung der Beschichtung durch die Pore. Die Pore ermöglichen die chemischen Substanzen in die nicht gesicherte Oberflӓche einzudringen. Dies legt den Druck auf die Sicherung der Qualitӓtsprozeduren.

Manche Beschichtungen sind brüchiger als andere; die zu brüchigen Pulverbeschichtigungen können reißen oder absplittern.

Jede Art der Beschichtung ist widerstandsfähig in einem anderen Grade gegen Abreiben als die andere. Es ist wichtig, dass man die entsprechende Art der Beschichtung bei Berücksichtigung der Abnutzung wählt.

Gefahren

Die hauptsächlichen Gefahren, die bei der Anwendung von Pulver auftreten können, sind Explosion und Toxizität.

Explosion

Unter folgenden Bedingungen kann eine Explosion auftreten:

  • Wenn die Staubkonzentration der Pulverlacke in der Luft über dem niedrigsten akzeptablen Wert liegt. Nach den derzeit verfügbaren Informationen beträgt dieser Wert 10 Gramm pro Kubikmeter
  • Eine Zündquelle mit ausreichender Energie ist vorhanden. Dies kann eine heiße Oberfläche, eine Flamme, ein elektrischer Funke oder eine elektrostatische Entladung sein.

Da es schwierig ist, alle Zündquellen vollständig zu eliminieren, sollte man sich darauf verlassen, dass die Pulverkonzentration in der Auftragskabine unter 10 Gramm pro Kubikmeter bleibt.

Toxizität

Während der Pulverbeschichtung zeigen Epoxid-, Epoxy-Polyester- und Polyester-Farben eine geringe systemische Toxizität. Systematisch ist seine Toxizität relativ gering. Keine Thermaset-Produkte enthalten Chrom- oder Cadmiumpigmente

Pulverbeschichtungen verursachen im Allgemeinen weniger wahrscheinlich Dermatitis als flüssige Beschichtungen, können jedoch immer noch hautirritierend wirken. Empfindliche Personen sollten nicht mit Pulverlacken in Berührung kommen.

Ausnutzung

Die Entsorgung von Pulverlacken sollte im Einklang mit dem "Gesetz zur Entsorgung giftiger Abfälle von 1972" erfolgen.

Industrielle Hygiene und gute Arbeitspraxis

Der Standard für die Aufrechterhaltung der Ordnung und Effizienz der Luftabsaugung sollte ein abgeschlossener Arbeitsraum sein und keine Ansammlung von Pulverstaub in der Kabine.

  • Fußböden und Armaturen sollten mit einem geeigneten Staubsauger sauber gehalten werden.
  • Stellen Sie sicher, dass die Bediener ordnungsgemäß geerdet sind.
  • Verwenden Sie keine isolierenden Handschuhe und Schuhe.
  • Verwenden Sie antistatische Schuhe gemäß EN 61340-5-1
  • Im Brandfall dürfen KEINE Kohlendioxidlöscher verwendet werden.
  • Um das Einatmen von Pulver aus der Luft zu verhindern, sollten Gesichtsmasken getragen werden, die den Staub entfernen können.
  • Menschen mit chronischen Atemwegserkrankungen sollten nicht in einer Pulverlackumgebung arbeiten.
  • Verwenden Sie nur Seife und Wasser, niemals organische Lösungsmittel um die Haut des Pulvers zu reinigen.
  • Verwenden Sie niemals Druckluft, um Pulver von den Händen oder Kleidung zu entfernen.

Referenzen

Von der Association of Powder Coating Manufacturers im Vereinigten Königreich herausgegebener Code of Safe Practice "Aufbringen von Pulverlacken durch elektrostatisches Spritzen". Kopien sind auf Anfrage erhältlich.

Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz, Broschüre 22,
Staubexplosionen in Fabriken.

Die von uns zugänglich gemachten Angaben und die Verkausfdokumentation werden zwecks der Lieferung allgemeiner Informationen zu dem Produkt herausgegeben. Wegen Unterschiedlichkeit der Bedingungen, in denen die Produkte genutzt werden können oder diese Informationen ihre Anwendung finden können, tragen wir keine Verantwortlichkeit für die Verluste, Schäden oder Unfälle jeglicher Art [oder die Verstöße gegen Patentrechte], die aus der Anwendung der Applikation, Information oder Produkten hervorgehen können. Zwecks der konkreten Bestätigung irgendwelcher von Informationen zu dem Produkt oder Nutzung und Anwendung bitten wir Sie sich an uns schriftlich zu wenden.